Festivals in NRW

Improviser in Residence Moers 2020 |

Mariá Portugal aus Sao Paulo

Text: Uwe Bräutigam | Fotos: Uwe Bräutigam (Moers 2018)

Moers, 15.01.2020 | Mariá Portugal, Schlagzeugerin, Sängerin, Komponistin und Produzentin aus Brasilien ist die neue Improviser in Residence des Moers Festivals 2020. Sie kommt aus der lebendigen und kreativen Musikszene Sao Paulos und war 2018 und 2019 bereits auf dem Moers Festival zu Gast. Sie löst den mexikanischen Vibraphonist und Schlagzeuger Emilio Gordoa Rodriguez ab, der 2019 Improviser in Moers war.

Mariá hat mit neun Jahren begonnen Klavier zu spielen und wechselte später zum Schlagzeug. Sie hat Komposition in Sao Paulo studiert und einen Masterabschluss in Kommunikation und Semiotik. Sie studierte die cognitiven Beziehungen zwischen Körper und Klang bei improvisierter Musik und Tanz.

Als Schlagzeugerin und Sängerin ist sie durch Südamerika, Europa, Asien und Ozeanien getourt. Sie kommt aus der brasilianischen Singer-Songwriter Tradition und hat großes Interesse an elektronischer Musik. In den letzten Jahren hat sie sich zunehmend mit Improvisation und ihrer Anwendung in Komposition und Auftrittspraxis beschäftigt.

Zu ihren Hauptprojekten gehört das Quartett Quartabe, mit dem sie bereits einen erfolgreichen Auftritt auf dem Moers Festival hatte.

Sie komponiert Soundtracks für Filme, Theater, Musical und Kunstinstallationen.

In diesem Jahr wurde sie zusammen mit Maria Braldo für den brasilianischen Shell Price nominiert für den besten Soundtrack, des Musicals Lazarus von David Bowie und Enda Walsh.

2017 komponierte und spielte sie die Musik zu dem braslianischen Stummfilm Limite (1931).

Im selben Jahr nahm sie mit Jasper Van T´Hof und Paul Kemenade ein Trio Album auf. Daraus ergab sich eine Zusammenarbeit mit Paul Kemenade, mit dem sie 2018 im Duo eine Russland Tournee mit Improvisationsmusik machte.

Zusammen mit dem Forscher Jamille Pinheiro Diaz hat sie das Online Radio Programm Livrofonia produziert. Dort wird die Verbindung von Literatur und Musik behandelt. Das Programm ist ein Joint Venture mit der Stanford University in Kalifornien.

Mariá Portugal möchte während ihrer Zeit als Improviser in Residence in Moers ihr erstes Soloalbum entwickeln, als Verbindung von Songwriting, Elektronik und Improvisation.

Die Musikfreund*innen in Moers und Umgebung dürfen sich also auf viel versprechende Aktivitäten einer vielseitigen und kreativen Musikerin und Komponistin freuen. Und natürlich wird sie auch auf dem Festival selbst spielen.

https://www.festivalticker.de/2020/festivals/moers_festival