Konzert, NRW

Urban Art XXL im Bochumer Planetarium |

360 Grad Projektion trifft auf improvisierte Musik

Bochum, 11.09.2022 | Mit der Projektionstechnik im Bochumer Planetarium steht auch für Fotopräsentationen das wohl potenteste Medium bereit. Fotograf Heinrich Brinkmöller-Becker nutzt diesen Raum schon seit Jahren für seine Projekte. Im letzten Jahr wurde der Rahmen ausgeweitet: Die mächtige 360 Grad Bilderschau inspirierte die frei improvisierende Band Meat.Karaoke.Quality.Time für im besten Sinne abgefahrene Klangabenteuer.Am Dienstag 13. Septeber gibt es eine Neuauflage: Diesmal hat sich Heinrich Brinkmöller-Becker der Street Art vorgenommen.

Die neue Projektion ‚URBAN ART im XXL-Format‘ zeigt ein Porträt der Mural Harbor Gallery im österreichischen Linz, eines der weltweit größten Projekte für Urban Art. Die Outdoor-Galerie ist ein Zentrum der globalen Subkultur. Im öffentlichen Raum des Linzer Hafens werden meist überdimensionierte Wandbilder („murals“) von renommierten internationalen Graffiti-Künstlern gezeigt. Seit über einem Jahrzehnt hat sich die Mural Harbor Gallery zu einem beliebten Reiseziel für Graffiti-Writer, Street Artists und Muralists aus der ganzen Welt entwickelt. An nur einem Ort ist konzentriert die ganze Bandbreite dieser Kunstform zu erleben. Auf einer Gesamtfläche von 135 Hektar ist eine Vielzahl von Murals und Graffiti zu erleben, zum Teil auf Flächen von über 500 m2 - Urban Art in Kingsize. Heinrich Brinkmöller-Becker hat den Mural Harbor ausgiebig besucht, um daraus eine animierte Show auszubauen, welche sich für die Darstellung der teils übergroßen „Murals“ besonders eignet.

MEAT.KARAOKE.QUALITY.TIME besteht aus den Musikern Jan Klare, Florian Walter und Karl-F. Degenhardt. Sie kommen aus dem Umfeld der Großformation The Dorf und des Labels Umland Records und sind als Experten für improvisierte Musik und besondere Soundexperimente bekannt. Im Planetarium begleiten die beiden Saxophonisten und der Drummer die Kuppelprojektion mit Sounds aus Blaswandlern und electronics – eine besonders passende und suggestive Musik zu den projizierten Bildern.

Dienstag, 13. September 2022, 20.00 Uhr

Planetarium Bochum

Castroper Str. 67

44791 Bochum

Eintritt: 10,50 € (erm. 8 €)