in eigener Sache

​Wir gehen neue Wege |

Ein Crowdfunding für nrwjazz!

Gelsenkirchen, 01.04.2021 | nrwjazz startet heute ein Crowdfunding (- und das ist KEIN Aprilscherz.) Es geht hier um dringend notwendige Verbesserungen an unserem Internetportal, ebenso um die Schaffung einer neuen Jazzkalender-App, weiterhin um die finanzielle Absicherung unserer Redaktionsarbeit. Das alles ist notwendig, um auch künftig als führendes online-Medium für Jazz in NRW aufgestellt zu sein.

Und ja, auch wir haben finanziell unter der Pandemie zu leiden, da uns durch den Komplettausfall von Livekonzerten und Festivals diverse Anzeigenkunden weggefallen sind...

Die Konzerte sind geplant, Musiker und Veranstalter stehen in den Startlöchern. Also auch wir, um das Publikum (aber auch potenzielle Förderer und Kulturpolitiker) über alle kommenden Events auf dem Laufenden zu halten. In der langen Zeit ohne Livekonzerte waren wir nicht untätig, sondern haben durch viele Reviews, Interviews, Portraits und Rezensionen gezeigt, dass die Kultur auch in Zeiten von Auftrittsverboten weiterlebt – auch, wenn die freie Kulturszene in der politischen Aufmerksamkeitshierarchie ganz unten steht. Wir wollen auch künftig unser Bestes geben, um zu zeigen, dass die Realität eine andere ist. (Was bis zu täglich 1000 Besucherinnen und Besucher auf unserer Seite auch so sehen....)

Im letzten Jahr konnten wir durch die Unterstützung durch unseren Verein nrwjazz e.V. die Redaktionsleitung auf eine neue Basis stellen, davon haben vor allem Themenbandbreite und Aktualität in unserem Portal profitiert. Jetzt ist der (hoffentlich baldige) Neustart der Livekultur Ansporn genug, unser Informationsangebot auf Vordermann zu bringen. Der Veranstaltungskalender soll eine neue Funktionalität bekommen, die auch smartphone-tauglich sein wird. Ebenso viel zu tun gibt es an unserem Redaktionsportal, welches mittlerweile 10 Jahre Jazz in etwa 8000 redaktionellen Beiträgen dokumentiert. Zeitgemäße optische Anpassungen sind gefragt. Noch wichtiger ist eine technische Revision, damit unsere Seite auch in der Zukunft sicher läuft. Dafür brauchen wir finanzielle Mittel – mehr noch, es muss eine Basis geschaffen werden, um überhaupt ein Weiterleben von nrwjazz sicher zu stellen. Dein Beitrag zu dieser Crowdfunding-Aktion ist eine sinnvolle Investition in die vielfältige Jazzszene in NRW. Ebenso verhält es sich mit einer Fördermitgliedschaft in unserem Verein.

Wir danken schon jetzt der Volksbank Ruhr-Mitte, die uns ermöglicht hat, diese Crowdfunding-Aktion über das Portal www.foerderpott.de laufen zu lassen. Denn damit einher geht eine finanzielle Unterstützung: Auf jede geleistete Spende setzt die Volksbank Ruhr-Nord einen Zuschuss von 10 €.

Jetzt müssen das nur noch möglichst viele jazzbegeisterte Menschen mitbekommen!

Unter diesem Link geht es direkt zur Kampagne

https://www.foerderpott.de/nrwjazz