Konzert-Tipp

Dell, Lillinger, Westergaard beim Krefelder Jazzherbst |

Musikalischer Freigeist im Glasfoyer

Krefeld, 08.10.2021 | Der Krefelder Jazzherbst des Jazzklubs findet dieses Jahr erneut im Glasfoyer des Theaters statt. Nach einem gelungenen Start am 6. September steht am kommenden Montag eine Triobegegnung ins Haus: Christopher Dell, Christian Lillinger und Jonas Westergaard sind Namen, die für sich sprechen!

Dell/Lillinger/Westergaard verbinden energetisches Spiel mit struktureller Durchführung, komponierte Materialien werden permanent neu verschaltet. Das Trio, das das zweite Konzert des Krefelder Jazzherbst bestreitet, liefert außergewöhnlich packende Klanglandschaften – mit einer völlig eigenständigen Ästhetik. Die Frankfurter Rundschau nennt die Arbeit des Trios „Boulez in Real-Time“ und fügt hinzu: „Eine großartige Performance und ein schöner Beweis dafür, dass Jazz zu sehen manchmal mindestens so viel Spaß macht wie Jazz hören.“ Das österreichische Freistil schreibt: „Das Spiel des Trios ist ein weitgeöffnetes, unorthodoxes Struktursystem, das dem Zauber des Moments zugeneigt ist…. Eine Musik hellhöriger Menschen, die ihre Erkenntnisse über Kraft und Wesen der Klangkunst vermitteln.“

Christopher Dell, aktueller Gewinner des Deutschen Jazzpreises, studierte Vibraphon, Schlagzeug und Komposition. Er war als freier Komponist und Vibraphonist, sowie von 1992 bis 2000 als Dozent an der Darmstädter Akademie für Tonkunst tätig. Dell leitet seit 2000 das „Institut für Improvisationstechnologie“ in Berlin. Seit 2010 arbeitet er im Trio mit Christian Lillinger und Jonas Westergaard. 2017 wurde Dell in die Nordrhein-Westfälische Akademie der Wissenschaften gewählt.

Christian Lillinger studierte in Dresden beim DDR-Jazz-Urgestein Günter "Baby" Sommer. Zwischen 2001 und 2003 war der Schlagzeuger Mitglied im Bundesjugendjazzorchester. 2008 hat er seine erste eigene Band Christian Lillingers Grund zusammengestellt. Lillinger ist in diesem Jahr doppelter Deutscher Jazzpreisträger im Bereich Schlagzeug sowie als Künstler des Jahres. Er betreibt aktuell herausragende Bandprojekte wie Wollny/Parisien/Lefebvre/Lillinger, Open Form For Society, Punkt.vrt.plastik, Koma Saxo oder qÖÖlp.

Der Bassist Jonas Westergaard stammt aus Kopenhagen. Er arbeitet in der dänischen und deutschen Jazz- und Improvisationsszene u. a. im Trio Spoom (mit Ronny Graupe und Christian Lillinger), ferner mit Michael Wollny sowie den Formationen Delirium und Field.

Montag, 11. Oktober, 20.00 Uhr im Glasfoyer des Theater Krefeld

Eintritt 15 €, erm. 10 €, JKK 7,50 €

Vorverkauf über Reservix: theater-kr-mg.reservix.de/tickets-trio-delllillingerwestergaard-in-krefeld-theater-krefeld-glasfoyer-am-11-10-2021/e1717979

oder Theaterkasse Tel.: 0 21 51 / 80 51 25