Ruedi Häusermann, Marco Käppelli, Claude Meier |

Die Umelieder-Kollektion

Text: Stefan Pieper

Zürich, 28.03.2021 | Eines der hypnotischsten aktuellen Alben kommt aus der Schweiz: Kein Wunder, wenn hier so viele spannende Nischen leben, in denen Kultur und Mentalität für Freigeist stehen, was sich gerade immer wieder in der Musik, die dort entsteht, zeigt. Ruedi Häusermann, Marco Käppeli und Claude Meier bilden ein – nennen wir es mal - kammermusikalisch, folkloristisch-imäginäres Trio. Im allerweitesten Sinne...

Zum Einsatz bringt Ruedi Häusermann, der Iniator und Schöpfer der Ume-Lieder verschiedene Flöten, Klarinetten, Baritonsax, ebenso das Schweizer Örgeli, eine Art Mini-Harmonium. Perkussionist Marco Käppeli bedient Schlagzeug und Xylophon sowie das Asa Chan, dieses elipsenförmige Teil aus Metall, welches in der Volkmusik von Thailand verbreitet ist, aber im Jahr 2000 in der Schweiz als „Hang-Hang“ neu „erfunden“ wurde, welches an eine karibische Steeldrum erinnert, aber noch viel sanfter und singender gespielt werden kann. Claude Meier spielt den Bass mit einer Urwucht, als müssten damit tiefste Felsspalten zum Beben gebracht werden.

Der Kern dieser Musik ist klar definiert: Imaginäre Gesänge, Melodien, die in ihrer archaischen Einfachheit aus einer fernen Kultur oder einer anderen Zeit entstammen könnten. Die aber diesem Trio einen stringenden Rahmen geben, der aber allen Raum für Kollektivimprovisation lässt. Mit wenigen Instrumenten und nie zu viel Tönen kommt Strömung auf. Schleppende, atmende, pumpende Ostinato-Strukturen machen diese Musik zum repetitiven Vergnügen, was hervorragend sämtliche Klangexkurse der drei Musiker zusammen hält. Modale Skalen und Chromatik sind immer wieder Ursubstanz. So konsequent betrieben, versetzt dies in mystische, ritualhafte Zustände hinein. Man hört in jedem Ton, wie sich diese drei erfahrenen Musiker durch nichts beeirren lassen, konsequent in ihre eigene Fantasie hinein hören und sich wohl auch von einer Landschaft inspirieren lassen, in der vieles nicht begradigt oder domestiziert, sondern umso mehr mehr zerklüftet ist. Die Titel dieser Stück geben weiteren Aufschluss über metaphorischen und Bilder, welche die Musiker beim Kreieren dieser Musik im Kopf hatten: „Dann war die Nacht vorüber und der Wind kam auf.“

"Ein entschlossenes Vortasten durch hallende, weite Gänge"

Und: „Lauter gute Menschen können keinen kühlen Kopf bewahren“. Dieses imaginäre musikalische Theater kennt durchaus Steigerungsmomente und wechselnde Zustände: Es gibt ein langes, versunkenes Rezitativ auf dem Asa Chan, welches in eine betörende melancholische Bassklarinettenlinie mündet. Die Nummer „Es ist gefährlich, über alles nachzudenken, was einem gerade einfällt“ gerät zum gewichtigen Trauermarsch. Mit reduzierten Mitteln maximale Darstellungskraft erzeugen, das ist die Stärke von Häussermann, Käppeli und Meier.

Noch was zum Überbau: Die Stücke wurden ursprünglich für ein Musiktheaterprojekt für eines dieser vielen, spannenden Festivals irgendwo an einem verschwiegenen Ort realisiert. Das Projekt kam so nicht zustande, aber gerade das setzte erst den kreativen Prozess so richtig frei. Die Stücke, eben besagte „Ume-Lieder“ lebten und entwickelten sich dann weiter in dieser Trio-Begegnung. Darüber philsophiert ausgiebig der Booklet-Text. „Mathematik ist die Musik des Geistes, Musik ist Mathematik der Seele“, hat der Philosoph und Dramatiker Damiel Charms gesagt. Daran mag etwas dran sein. Aber auch, wer mit Mathe auf Kriegsfuß steht, kann bei diesem Album nicht anders, als in einen „szenisch-musikalischen Traum“ zu versinken und Ruedi Häusermann, Marco Käppeli und Claude Meiser ist hierfür eine ganz erstaunliche Klang-Rhetorik eingefallen. Was hier gewollt ist, formulieren sie in eigenen Worten: „Ein entschlossenes Vortasten durch hallende, weite Gänge zu den vernebelten, kühlen, festlich überhitzten Klangräumen. Es schläft ein Lied in allen Dingen.“

CD

Ruedi Häusermann

Marco Käppelil

Caude Meier

Die Umelieder-Kollektion

DM-Records Radio SRF

https://www.haeusermann-kaeppeli-meier.ch/hoeren.php

https://rabbithillrecords.ch/die-umelieder-kollektion