​Neue Reihe in der werkstatt |

The Art of the Duo

Gelsenkirchen, 21.12.2020 | Die Kunstgalerie "werkstatt" in Gelsenkirchen-Buer ist eine kleine, feine Konzertlocation für kammermusikalischen Jazz, Weltmusik und anderes. Im Dezember startete hier eine neue Duo-Konzertreihe, die der Gelsenkirchener Journalist und Fotograf Christoph Giese kuratiert. Es geht um "Die Kunst des Duos, um intime Konversationen und musikalische Interaktionen von nur zwei Musikern".

Zum Auftakt traf der rumänische Holzbläser Nicolas Simion auf den holländischen Pianisten Mike Roelofs - leider nur als reines "Medienereignis", das nun per Videolink abrufbar ist. "Es war Balsam für die schon ein wenig kulturentwöhnte Seele, dem beseelten Spiel des rumänischen Holzbläsers Nicolas Simion und des holländischen Pianisten Mike Roelofs zuzuhören", blickt Christoph Giese auf das erste Konzert zurück.

Bis März erwartet die Zuhörerinnen und Zuhörer - dann hoffentlich mit Publikum live vor Ort! - noch orientalische Weltmusik, brasilianische Klänge und ein preisgekröntes, holländisches Fado-Duo "FADOpelos2", "das selbst im portugiesischen Fernsehen schon für Aufsehen sorgte durch einen Auftritt mit Fado-Königin Mariza. Die Konzeption der Reihe sieht vor, alle Konzerte zu filmen, danach zu bearbeiten und einen circa einstündigen Zusammenschnitt online auf der „werkstatt“-Webseite zu veröffentlichen.

Weitere Termine

The Art of the Duo / Konzert II

31.01.2021 / Kazim Çalişgan & Andreas Heuser – The Art of the Duo

Kazım Çalıșgan –Orientalische Saiteninstrumente, Percussion, Gesang

Andreas Heuser – Akustische und Elektrische Gitarren, E-Violine

Kazım Çalıșgan und Andreas Heuser, die Gründer der Ruhrgebiets-Weltmusik-Bigband "Transorient Orchestra", musizieren seit Ende der 1980er Jahre im Duo und treffen sich dabei auf halber Strecke zwischen Orient und Okzident.

Sie spielen türkische Instrumentalstücke und Lieder in phantasievollen, neuen Arrangements, sowie Eigenkompositionen, in denen sich die Beschäftigung mit der Musik des Orients und des Balkans widerspiegelt.

The Art of the Duo / Konzert III

13.02.2021 / Lilian Vieira & Marijn van der Linden – The Art of the Duo

Brasilien durch die Augen von Lilian Vieira gesehen - das bedeutet Nostalgie, Geschichten und verschiedene Musikstile vom Land am Zuckerhut. Und das alles kombiniert mit netten Anekdoten.

Die Samba, der Funk, die Choros aus Rio de Janeiro, der tanzbare Forró aus dem Nordosten und die Samba de Roda aus Bahia – Lilian Vieira und Gitarrist und Cavaquinho-Spieler Marijn van der Linden nehmen den Hörer mit zu ihrem persönlichen Brasilien. Für die eine ist es das Geburts- und Heimatland, für den anderen das Land, in das er sich vor langem schon verliebt hat. Die Klasse-Stimme von Lilian und das filigrane Spiel auf den Saiteninstrumenten von Marijn van der Linden werden in der „werkstatt“ für ein besonderes südamerikanisches Flair sorgen.

Lilian Vieira ist unweit von Rio auf die Welt gekommen, lebt aber inzwischen viele Jahre schon in unserem Nachbarland Holland. Dort gründete sie zusammen mit zwei Musikern Ende der 1990er Jahre die weltweit erfolgreiche Brazilectro-Band „Zuco 103“. Auch eine Band unter eigenem Namen hat sie. Und mit der renommierten WDR Big Band arbeitete die brasilianische Sängerin vor gar nicht so langer Zeit bei einem umjubelten Konzert auf der Essener Zeche Zollverein zusammen.

Marijn van der Linden wurde auf Curaçao geboren und begann schon mit sechs Jahren mit dem Gitarrenspiel. Er spielt in mehreren Bands und Projekten, auch in Lilians Band. Und fühlt sich zwischen Jazz, Brasil und Weltmusik bestens aufgehoben.

The Art of the Duo / Konzert IV

21.03.2021 / FADOpelos2 – The Art of the Duo

Die Sängerin Iris Feijen und der Gitarrist Tiago Lageira sind FADOpelos 2, ein portugiesisches Fado-Duo aus den Niederlanden.

Iris ist schon in jungen Jahren mit der portugiesischen Sehnsuchtsmusik in Berührung gekommen. Ohne Portugiesisch zu können hat sie die Musik dermaßen berührt, dass sie beschloss selbst Fado zu singen. 2017 traf sie dann auf Tiago. Ihre musikalischen Interaktionen fühlten sich für beide so gut an, dass sie beschlossen das Duo FADOpelos2 zu gründen.

Im Sommer 2019 haben die beiden dann ihre erste EP „Bairro Alto“ veröffentlicht. Darauf zu hören sind selbst verfasste Songs sowie Stücke der Fado-Königinnen Amália Rodrigues und Mariza.

In diesem Sommer gewannen FADOpelos 2 die erste Ausgabe der holländischen Fernseh-Talentshow „We Want More“. Dieser Sieg brachte das Duo in eine populäre portugiesische TV-Show. Iris und Tiago interpretierten live im TV-Studio ein Lied aus Marizas Repertoire. Und die berühmteste lebende Fadosängerin weltweit war ebenfalls dort und stieg zu einem Duett mit Iris ein. Mehr Ritterschlag geht nicht.

Iris Feijen ist schon in jungen Jahren mit der portugiesischen Sehnsuchtsmusik in Berührung gekommen. Ohne Portugiesisch zu können hat sie die Musik dermaßen berührt, dass sie beschloss selbst Fado zu singen. 2017 traf sie dann auf Tiago. Ihre musikalischen Interaktionen fühlten sich für beide so gut an, dass sie beschlossen das Duo FADOpelos2 zu gründen.

Im Sommer 2019 haben die beiden dann ihre erste EP „Bairro Alto“ veröffentlicht. Darauf zu hören sind selbst verfasste Songs sowie Stücke der Fado-Königinnen Amália Rodrigues und Mariza.

In diesem Sommer gewannen FADOpelos 2 die erste Ausgabe der holländischen Fernseh-Talentshow „We Want More“. Dieser Sieg brachte das Duo in eine populäre portugiesische TV-Show. Iris und Tiago interpretierten live im TV-Studio ein Lied aus Marizas Repertoire. Und die berühmteste lebende Fadosängerin weltweit war ebenfalls dort und stieg zu einem Duett mit Iris ein. Mehr Ritterschlag geht nicht.

Das Konzertvideo vom Auftaktabend sowie weitere Infos zu den drei noch kommenden Konzerten gibt es unter: https://bit.ly/37ksfn3

Weitere Info und Tickes unter

https://www.werkstatt-ev.de/