Maximale Saxpower |

Tini Thomsen im Dorstener LEO

Fotos: Gerhard Kühne / uk promotion

Dorsten, 21.05.2019 | Am Freitag, 24. Mai gibt es im Dorstener LEO was auf die Ohren: Angesagt hat sich Tini Thomson mit ihrer Band "Max Sax". Die gebürtige Hamburgerin ist wohl eine der heißesten Stimmen auf dem Baritonsaxofon zurzeit. Vor allem weiß sie, mächtig Sound zu machen - gerne im Duell mit dem elektrischen Gitarristen Tom Trapp und zusätzlich verstärkt durch den Briten Nigel Hitchock auf dem Altsax.

Ist das eher Jazz oder doch mehr Rock? Man sollte einfach gar nicht über solche Schubladen nachdenken, sondern stattdessen von den Stühlen aufspringen, wenn dieses Quintett (mit dabei Mark Haanstra am Bass und Joos Kroon an den Drums) wie ein Orkan loslegt. Bei aller vorwärtstreibender Energie und Funkiness ist die Musik dennoch sehr melödiös – ja, mutet auf angenehme Weise vertraut an. Das alles hat viel Inspiration und Bodenhaftung, eben weil sehr viel Erfahrung dahinter steht: Tini Thomsen spielte etwa mit The Temptations, außerdem stand sie bereits dem legendären Bluesmusiker Dr. John zur Seite. Ihre eigenen Vorbilder sind die „Foo Fighters“ und „Queen of the Stone Age“, weniger die großen Jazzlegenden. Darauf legt die vielseitige Musikerin großen Wert. Auch Nigel Hitchcock hat schon mit vielen internationalen Rockgrößen gearbeitet, etwa mit Mark Knopfler. Zum Warmmachen für dieses außergewöhliche Konzert im Dorstener LEO kann man sich schon mal das neue, dritte Album dieses spielfreudigen Band zu Gemüte führen. Der Titel „Shift“ bringt die Philosophie von Tini Thomsen auf den Punkt: Einfach mal einen Gang höher schalten!

CD: Tini Thomsens Maxsax „Shift“

Freitag, 24.5. Kulturzentrum „Das LEO“ Dorsten. Beginn 20 Uhr. Infos unter www.publicjazz.de