The Story of Professor Unrat | Köppen / Jörgensmann Live

Gelsenkirchen, 21.3.2013 | Es war noch Winter und wir fuhren nach Wuppertal-Elberfeld in die "Neue Kirche". Theo hatte mich angerufen und über das Konzert informiert. Zwei gestandene Jazzmusiker, die sich seit einer Ewigkeit kennen und nun wieder ein Musikprojekt zusammen verwirklichen.

Bernd Köppen begründete und prägte damals mit Brötzmann und Kowald die Wuppertaler FreeJazz Szene. Theo Jörgensmann, aus Bottrop, hat die Renaissance der Klarinette in der freien Improvisation und dem Jazz zu einem herausragenden Teil mitgestaltet. Die Geschichte "The Story of Professor Unrat" stellt in diesen musikalischen Improvisationen den Untergang des Professor Unrat aus dem Roman von Heinrich Mann da. Im Blauen Engel, einem Etablissement für sexuell gestrandete Männer, begehrt Unrat eine Frau. Das endet für ihn mit dem Ausschrei eines entseelten Kikeriki und der Einsicht seines persönlichen Scheiterns. Theo sagte mir vorher, dass die Stücke nur in Fragmenten geschrieben wurden um den Musikern viel Freiraum für seine Improvisationen zu lassen, auch wurde dieses Konzert gleich mitgeschnitten.

Der Kirchenraum war sehr abgedunkelt und der Beginn beider Musiker war behutsam und abtastend. Was dann kam, kann als FreeJazz nicht mehr bezeichnet werden. Jazz oder frei improvisierte Musik ließen beide hinter sich. Beide spielten eine Art von Musik, die sie im Laufe ihres Lebens mit ihrer Erfahrung und ihrer herausragenden Technik verinnerlicht hatten. Ineinanderlaufende Tonfolgen und Harmonieblöcke wurden zu einer Einheit verschmolzen. Ein explodierender Klang-Farbenreichtum aus den Instrumenten erzeugte eine Stimmung der Zeitlosigkeit. Ja, zeitlos ist das richtige Wort, denn diese Einspielung ist ein Dokument dafür, wenn die Musik Zeit und Raum verlässt und nur sich selber überlassen wird. Ein musikalischer Genuss den ich nur empfehlen kann, denn beide Musiker schaffen es, die Geschichte um Unrat musikalisch überzeugend umzusetzen.

Theo Jörgensmann: G-Klarinette | Bernd Köppen: Flügel

Contact: Senti-Records, Brillerstr 46, 42105 Wuppertal, Tel. +49-202-308802, LC-8180

Anlässlich der 30 jährigen Zusammenarbeit des Duos findet am
Mittwoch, den 24. April 2013 von 11-13.30 Uhr
ein Improvisations-Workshop im Kammermusiksaal

der Hochschule für Musik und Tanz Köln, Abteilung  Wuppertal
Sedanstraße 15, 42275 Wuppertal statt

Live-Konzert mit CD Aufnahme  -  Konzertsaal 19.30 Uhr


Sinikka Airaksinen-Rade: Cover Art
Text & Fotos: Kurt Rade