Sparda Jazz Awards 2019 |

Keine NRW-Band dabei

Düsseldorf, 18.03.2019 | Wenn am Pingstwochenende bei der 27. schauinsland-reisen Jazz Rally (6. – 9. Juni) wieder rund 70 Bands auf 30 Bühnen auftreten, sind in diesem Jahr keine Bands aus NRW dabei. Die drei glücklichen Gewinner des Sparda Jazz Awards 2019 sind: Paul Sennewalds BOP aus Nürnberg (1. Platz), die Berliner Band Die Therapie (2. Platz) sowie die Olga Dudkova Band aus München (3. Platz). Eine Experten-Jury um Jazzlegende Klaus Doldinger wählte aus den deutschlandweiten Bewerbungen die Gewinner aus. Die drei Bands sind auf der Sparda Open-Air-Bühne am Marktplatz während des Festivals live zu sehen.

Die Stiftung der Sparda-Bank West fördert seit 2004 in Nordrhein-Westfalen systematisch Projekte in den Bereichen Kunst, Kultur und Soziales und hat den Jazz-Wettbewerb initiiert, der in diesem Jahr bereits zum achten Mal ausgeschrieben wurde. Ursula Wißborn, Vorstand der Stiftung, erläutert: „Wir hatten dieses Jahr qualitativ sehr hochwertige Bewerbungen aus allen Bereichen des Jazz und allen Regionen Deutschlands. Die drei Preisträger konnten mit ihren hochkarätigen, aber musikalisch völlig unterschiedlichen Einsendungen überzeugen. Umso mehr freuen wir uns auf drei ganz verschiedenartige Live-Auftritte während des Festivals.“