Buchbesprechung

Peter Erskine |

No Beethoven

Text: Ingo Marmulla

Recklinghausen, 26.01.2015 | So lautet der Titel der Autobiografie des Schlagzeugers Peter Erskine. Und obwohl ich eigentlicher kein Weather Report-Fan bin, habe ich dieses Buch sehr schnell „in einem durch“ mit Interesse gelesen.

Aber zunächst einmal Vorweg: ... Weather Report! Nein, Danke!!! Diese Musik war mir immer zu durchkomponiert, stilisiert, gebändigt, wie auch immer... Ich sage es gleich, als Gitarrist war für mich in der der Jazzrock-Phase der Siebzieger Jahre nach Miles immer Mahavishnu vorne weg...

Dennoch nahm ich dieses Buch zur Hand und war schnell begeistert. Es ist der persönliche Stil Erkines, den ich mitreißend fand. Wir erfahren aus seinem Munde die Entwicklung vom rhythmischen Wunderkind zu seiner Aushilfstätigkeit bei den Third Degree, seiner Ausbildung und seinem Engagement bei Stan Kanton, seiner Verbindung zur Schlagzeugfirma Slingerland, seiner Tätigkeit bei Maynard Ferguson... Er erzählt uns, wie er seine Frau in Japan kennen gelernt hat, wir erfahren sehr vieles über seine Familie, die ihn immer unterstützt hat – und natürlich, wie es zum Engagement als Drummer bei Weather Report ab dem Jahr 1978 gekommen ist. Hier erhalten wir persönliche Einblicke in das Bandgeschehen, erfahren eine ganze Menge über Joe Zawinul („No Beethoven“) und vor allem über den genialen E-Bassisten Jaco Pastorius, der sich beim Lesen als das eigentliche inhaltliche Schwergewicht erweist. Über Wayne Shorter ist überdies leider nicht besonders viel zu erfahren. Das ist bedauerlich und zugleich ebenso aufschlussreich...

Natürlich bleibt die Biografie nicht bei Weather Report stehen: Joni Mitchell, Herbie Hancock, Freddie Hubbard, Michael Brecker !!! (Steps Ahead), Steely Dan ... andere Weather Report Drummer, Elvin Jones, Japan-Touneen etc. ... sind weitere Themen...Und das alles aus erster Hand eines des einflussreichsten Schlagzeuger der Gegenwart - immer versehen mit einem pädagogischen Duktus: Erskin ist Professor für musikalische Praxis und Direktor des Drumset-Studiengangs an der University of Southern California (USC).

Die aufschlussreichen Berichte über die musikalischen Lebensabschnitte sind zudem reich bebildert – und zwar überraschenderweise mit vielen eigenen Fotografien von Erskine selbst!

(Und ich hätte wirklich Lust, mal gelegentlich nachzufragen, mit welcher Kamera und welchen Filmen diese Aufnahmen entstanden sind...)

Was bleibt mir abschließend noch zu sagen? Als ernsthafter Drummer (oder Schlagzeugzeug-Sudent) sollte man dieses Buch unbedingt gelesen haben. Darüber hinaus ist es für alle Weather Report Fans ein „Muss“! Für Jazzfans im Allgemeinen ist es peripher interessant, bei der unüberschaubaren Zahl von erwähnten Musikern gibt es immer wieder informative Überraschungsmomente ...

Fuzzymusic – No Beethoven

2014 Alfred Music GmbH

ISBN 10: 0989253015

ISBN 13: 9780989253017

http://petererskine.com/