The Owl Ones |

Shadow Loves The Sun

Text & Fotos: Uwe Bräutigam

Köln, 16.11.2015 | Hinter dem kryptischen Bandnamen The Owl Ones verbergen sich die österreichische Sängerin Veronika Morscher und der irische Saxophonist Matthew Halpin mit den Pianisten Kit Downes und Pablo Held.

Nach Aussage von Veronika, soll das Album eine Momentaufnahme der Musik von Matthew und Veronika sein. Beide haben unabhängig voneinander Songs ausgesucht, bzw. geschrieben und haben sich erst kurz vor der Aufnahmesession darüber ausgetauscht.

Die Stücke sollten spontan aus dem Moment entstehen. Auch Pablo Held und Kit Downes haben die Noten nicht vor dem Aufnehmen bekommen. Beide Pianisten gehen einfühlsam auf die Musik von Veronika und Matthew ein. Sie spüren sich in die Stücke ein und setzen eigene Akzente.

Auf dem Album sind elf Stücke, vier davon hat Mattthew, zwei hat Veronika und ein Stück haben beide zusammen geschrieben, dazu kommen noch vier Standarts. Matthews Stücke sind instrumental.

Die Songs reichen von Singer/Songwriter Feeling (“Josefine“) bis zu American Songbook und Ella Fizgerald (“My One And Only“), vom seltsamen musikalischen Möbelrücken (“Moving Furniture“) bis zur “Cowboy`s Pension“ in der es recht lebhaft zugeht.

Das Album ist im April 2015 aufgenommen worden, passt aber von seiner Stimmung her wunderbar in den Herbst.

Ruhige, warme Töne laden zur Nachdenklichkeit am Tagesausklang ein. Ein Glas Wein, eine Bar mit wenigen Besuchern, ein Liebespaar, zerbrochene Illusionen, Erinnerungen an die Großmutter, It`s a marvelous night for a moondance…but speak low when you speak love…

Ein intimes Album, bei dem es bei jedem Anhören wieder etwas zu entdecken gibt.

Infos und Hörproben:

http://www.veronikamorscher.com/