CD-Besprechung

The Electric Dog Allstars |

Live At Blue Monday

Text: Bernd Zimmerman

Gelsenkirchen, 02.05.2014 | The Electric Dog Allstars sind eine Jam Band, die sich immer mal wieder zu Sessions im Blue Monday in Hilden trifft. In der Tradition z.B. von Musikern wie Medeski, Martin & Woods, werden viele Komponenten der Musik spontan auf der Bühne erfunden. "Sofortkomponieren" ganzer Passagen gehört zur Spielweise der Band ebenso, wie tanzbare Grooves und das offene, risikofreudige Spielen mit Kompositionen. Diese werden im Lauf jedes Konzertes ständig neu gestaltet, so dass sie nie routinemäßig abgespult werden. Hier gibt es keinen auswendig gelernten Kram, der sich als Improvisation tarnt.

Es wäre fast ein Widerspruch in sich, eine solche Musik im Studio aufzunehmen, wo man immer noch mal die Gelegenheit, ein Stück ein zweites oder drittes Mal zu "improvisieren". So was auf einem Tonträger festzuhalten geht nur bei einem Livekonzert. "Live at Blue Monday" wurde im Frühjahr 2013 im Blue Note aufgenommen. Das was Axel Fischerbacher (git), Jürgen Dahmen (Rhodes), Claus Fischer (b), Steve Grant (dr) da auf den runden Silberling gezaubert haben, ist allererste Sahne und läßt die Art und Weise des Zustandekommens über weite Strecken vergessen. Das ist jedoch kein Wunder, schaut man sich die schier unüberschaubar (Bühnen-)Erfahrung dieser vier Musiker an.

jazzsick-records