Avantgarde et Rock |

Das Marc Ducret Trio in der Zeche Carl

Text & Fotos: Bernd Zimmermann

Essen, 12.03.2011 | In Zusammenarbeit mit dem Deutsch-Französischen Kulturzentrum Essen präsentierte die Zeche Carl das Marc Ducret Trio. Aventgarde, Rock, Blues, Klassik, Tango? Bei Marc Ducret gibt es keine Schubladen, es sei denn die Schublade "Ducret".

Mit dem Marc Ducret Trio kam eine Band nach Essen, für die die Bezeichnung "Gitarrentrio" viel zu
harmlos klingt. Marc Ducret, Bruno Chevillon am Bass und Eric Echampard am Schlagzeug erschaffen eine Musik, in der es keine Grenzen zu geben scheint. Trotz zum Teil freiester Improvisation ist dort irgendwo in den Tiefen der Musik ein Groove versteckt, der den Zuhörer regelrecht in die Musik der drei aus Paris hineinzieht.DabeientlocktMarc Ducret seiner Gitarre Effekte, ohne dass ein Effektgerät zu entdecken wäre.

Besonders macht die Musik des Trios aber die intuitive Kommunikation der drei Musiker, die trotz der ab und zu brachial daher kommenden Rocklemente immer eine fast meditative Grundstimmung vermitteln. Die Musik des Marc Ducret Trios ist ein Widerspruch in sich und dennoch aus einem Guss. Von komponierter Musik bis zu Improvisation, von subtilen Klängen bis zu wilden Ausbrüchen – der Zuhörer erlebte eines der unkonventionellsten Trios des Jazz.