Ein Traumteppich im domicil |

Das Pablo Held Trio

Text & Fotos: Kurt Rade

Dortmund, 05.02.2012 | Das Pablo Held Trio spielte am Freitag den 3 Februar im Jazzclub „ domicil „ in Dortmund. Mit Kontrabassist Robert Landfermann und Schlagzeuger Jonas Burgwinkel legte das Pablo Held Trio im Konzertsaal einen von ihnen geschaffenen auf Tönen getragenen Traumteppich aus.

Das Trio wählt die zu spielenden Stücke nicht vorher aus, sondern reihen sie je nach Stimmung, Ausdruck und Rhythmus aneinander. Ein Höhepunkt des Abends war gestern das fast schon blinde Verständnis untereinander. In ihren Gesichtern sah man die Freude am Spiel und dies übertrug sich auch auf die Zuhörer. Keiner der Musiker versuchte den Helden zu spielen, sondern standen gleichberechtigt nebeneinander.

Die Musik des Pablo Held Trios ist nicht in eine Schublade einzuordnen. Hier ist die Romantik genau so zu hören, wie die Gegenwart und Zukunft. Vielleicht spielte dabei auch die Anwesenheit von einem großen Teil der Familie des Pianisten Pablo Held eine Rolle, der auch ein Stück gewidmet war. Die wunderbaren Klangteppiche und Tonfolgen ließen die Zuhörer an Zustimmung nicht sparen und auf ein weiteres Konzert freuen.