Alt Bewährtes |

"Christmas with my friends" in Bochum

Text & Fotos: Bernd Zimmermann

Bochum, 12.12.2012 | Alle zwei Jahre präsentiert Nils Landgren sein Projekt "Christmas with my friends" in der Bochumer Christuskirche und schafft es mit seinem Weihnachtsprogramm, zur Freude von Pfarrer Thomas Wessel, diese mittlerweile gleich für zwei Konzerte an einem Tag komplett zu füllen.

Nach dem Konzert im Jahr 2010 war die Spannung groß, was das neue Programm der gerade frisch erschienen CD "Christmas with my friends III" an Überraschungen bieten würde. Die Bühne war wieder in festliches Licht getaucht, in der Kirche wohlige Wärme. Doch außer der neuen, an Gospel erinnernden Stimme der langjährigen musikalischen Weggefährtin Landgrens, Sharon Dyallwarda gab es nicht viel Überraschendes. Dyallwarda war es, die auch der Musik eine neue Farbe brachte.

Die Interpretationen neuer und alter festlicher Lieder kamen über weite Strecken sehr klassisch und barock daher. Das sonst so farbenprächtige Posaunenspiel Landgrens war wenig kreativ. Neues und altes Repertoire war kaum voneinander zu unterscheiden.

Das Publikum war dennoch dankbar, geizen die Jazzveranstalter in diesem Jahr doch sehr mit weihnachtlichen Jazzangeboten. Mit frenetischem Applaus goutierte das Publikum dennoch das Dargebotene. Die Erwartungen wurden lediglich beim letzten Stück des weihnachtlichen Programms erfüllt. Hier ließ Nils Landgren, im Duo mit Jonas Knutsson (Sax), seine Klasse an der Posaune aufblitzen und huldigte mit röhrender Posaune der Tochter Zions.

Es wäre zu wünschen wenn dieses so erfolgreiche, vom Publikum nicht zu unrecht begeistert angenommene Projekt, bei der 4. Produktion wieder mehr auf den Jazz setzen würde.