Heavy Metal auf höchstem Niveau |

BSG in der Zeche Carl

Text & Fotos: Bernd Zimmermann

Essen, 19.01.2011 | Dass sie jede Menge Ahnung vom Tuten und Blasen haben, bewies die Mannheimer Blassportgruppe Südwest gestern Abend in der wieder einmal nicht eben prall gefüllten Kaue der Zeche Carl. Bläser-Arrangements vom Allerfeinsten, eine unterhaltsame Bühnenshow und jede Menge erstklassige Solisten bevölkerten die Bühne.

Die 10-köpfige Formation bezeichnet selbst ihre Musik als zärtliche Kampfansage an die volkstümliche Blasmusik abseits der spröden Medienlandschaft, gegen die sie auch promt mit ihrem Stück Staubsauger einen Frontalangriff startete.

Einzig Sänger Patrick Kukwa blieb hinter den Erwartungen zurück und präsentierte die vorrangig deutschen, nicht sonderlich niveau- und gehaltvollen Texte im Stile eines Musicalsstars.

Ihre ganze Klasse bewiesen die restlichen 9 Musiker denn auch bei dem Instrumental- und gleichzeitig Titelstück ihrer kürzlich erschienen neuesten CD "Steil". Knallharte, ausgefeilte Bläsersätze, erstklassige Soli, vor allem von Trompeter Christoph Moschberger und Tenorsaxophonist Axel Müller prägten dabei diesen Track.

Etwas hölzern, aber durchaus unterhaltsam und vor allem zum Programm passend war die Bühnenshow. Ständig wechselnde Formationen und sogar ein kleines Theaterfragment bei "Green Hornet", einem Stück bei dem Christoph Moschberger sein ganzes Können zeigen konnte, prägten die Show.

Zum Schluß durfte denn auch nicht der Klassiker "Bad" von Michael Jackson fehlen. Er kam dann endlich als Zugabe daher.