Blue Monday in Hilden |

Axel Fischbacher & Friends

Text & Fotos: Bernd Zimmermann

Hilden, 02.05.2012 | Seine Begeisterung kannte sichtlich Grenzen, als endlich, aber ausgerechnet an diesem Tag ruhrjazz.net beim Blue Monday in Hilden auftauchte. Fand dieses Konzert doch ausnahmsweise im Restaurant des hiesigen Hotels, anstatt in der Kellerbar "Blue Note".

Doch Axel Fischbacher, der am Maivorabend seine gewohnte Location zur Feier des Tages anderen feierwütigen Hildenern überlassen hatte, machte mit seiner trockenen aber humorvollen Einleitung kurzerhand eine historische Veranstaltung aus diesem Abend, denn vor nunmehr fünf Jahren fanden in der Tat die ersten Konzerte, der alle zwei Wochen stattfindenen, ausgezeichnet besetzten Jazzreihe eben in, statt unter dem Hotel statt.

Am Montagabend, der diesmal eigentlich ein gefühlter Samstagabend war, traf Axel Fischbacher (Gitarre), Peter Baumgärtner (Schlagzeug), Konstantin Wienstroer (Kontrabass) und Jörg Siebenhaar (Akkordeon) um gemeinsam ein wahrhaft einfühlsames und unterhaltsames, bluesig-jazziges Programm aus wunderbaren Balladen und knackigen jazzrockigen Stücken (meist Eigenkompositionen) zu präsentieren.

Es war wieder eines dieser Jazzevents, die wir von ruhrjazz.net so lieben. Das Entdecken von interessanten Orten, Typen, die für den Jazz leben und die in Zeiten kultureller Rezession ihr Anliegen selbst in die Hand nehmen, statt nach der öffentlichen Hand zu rufen und qualitativ hochwertiger Musik, die man nur einfach eines kann: geniessen.

Der Weg nach Hilden, vor allem für die Duisburger, Mülheimer, Essener und Moerser nicht mal eine halbe Stunde lang, lohnt sich auf jeden Fall.