Düsseldorfer Sundowner in der Tonhalle mit Landgren & Wollny

Düsseldorf, 20.3.2011 | Sundowner heißt die kleine Jazzreihe der Tonhalle Düsseldorf. Gestern Abend gastierte in dieser Reihe Michael Wollny und Nils Landgren. Es war ein wunderbares Konzert und ein wunderbares Publikum.

Es standen eigene Kompositionen, aber auch Kompositionen anderer Künstler auf dem Programm. Neben Sting's "Fragile" und Keith Jarrett's wunderbarem "Your Song" hatte es den beiden diesmal Kurt Weill's "Macki Messer" und "September Song" angetan. Für "Macki Messer" bemühten die beiden sogar eine kleine Spieluhr, dessen zauberhafter Klang durch Wollny's einfühlsames Klavierspiel noch weiter veredelt wurde.

Die beiden trugen ihr Repertoire wieder mal mit einer besonderen Feinfühligkeit vor. Beindruckend war vor allem, wie Michael Wollny mit Metallplätchen und Glas dem Flügel verblüffende Töne entlockte und somit das Klangspektrum ihrer Musik erweiterte. Ganz im Stile von Esbjörn Svensson.

Die Zuschauer konnten gar nicht genug bekommen und forderten eine zweite Zugabe, die ihnen aber leider leider verwehrt wurde.

Text & Fotos: bz

Nils Landgren ist am 28.3. mit der Bohuslän Big Band in der Essener Grugahalle wieder zu sehen und zu hören.