Kaffee statt Bier | Joo Kraus in Herten

Herten, 29.11.2010 | Kaffee statt Bier – beim Nachmittags-Jazz in der GO´s Lounge sind die Getränke andere als normalerweise in einer Bar üblich. Betreiber Giovanni Broccu möchte mit dem Sonntagsnachmittags-Programm ein neues Kulturangebot in Herten anbieten.

Zum Konzert von Trompeter Joo Kraus erschien das Publikum allerdings noch nicht so zahlreich. Was dann aber den Vorteil eines sehr intimen Events hatte, wie auch der Ulmer Trompeter bemerkte. Und zu seiner aktuellen Musik passt so eine Umgebung ohnehin gut. Seine verhangenen "Songs from Neverland" jedenfalls klangen perfekt perfekt in dieser gemütlichen Bar.

Stücke aus dem Repertoire von Michael Jackson hat Joo Kraus umarrangiert, meistens um viele Umdrehungen langsamer gemacht. So wird aus der fetzigen Tanznummer "Beat It" in Herten eine schleichend langsame Ballade. "The Way You Make Me Feel" mussten Kraus und seine drei Jungs an Keyboard, Bass und Schlagzeug erst einmal ganz viel im Tempo herunterschrauben, bevor der Song für ihn funktionierte, bekannte freimütig der Trompeter, der sich in der GO´s Lounge zwischendurch auch als Sänger probierte.

So erfuhren die Song des verstorbenen "King Of Pop" allesamt wundersame Verwandlungen. "Thriller" groovte mit Hall belegt und "Don´t Stop Til You Get Enough" schien direkt von einer fröhlichen Marchingband zu kommen. Giovanni Broccu wird in seiner Go´s Lounge künftig weiter Nachmittagskonzerte anbieten. Den renommierten amerikanischen Blues-Gitarristen Johnny Winter hat er für nächstes Frühjahr schon für ein Konzert bei ihm an der Angel.

Text & Fotos: cg


CD-Tipp:

Songs from The Neverland (Content Re (Edel))