Wirk-Jazz im Thealozzi Bochum

Bochum, 12.05.2010 | Jan Klare, der Tausendsassa der Jazzszene des Ruhrgebiets, spielte am Mittwochabend gemeinsam mit der Tatort Jazz Hausband (Martin Scholz [Klavier], Alex Morsey [E- und KontraBass, BassTuba] und Uwe Kellerhoff [Drums] im Thealozzi Kulturhaus Bochum.

Als Wirk-Jazz kündigte Klare das an, was an dem Abend präsentiert werden sollte. Und - eine Wirkung hätte das Wirken der Akteure ja immer, selbst wenn die Leute gehen würden. Somit war der Erfolg des Vorhabens vorprogrammiert.

Vorgetragen wurden ausschließlich neue Kompositionen, wie z.B. "Koordinaten" bei dem Klare und Morsey sogar eine Choreographie einstudiert hatten. Mit ihren Instrumenten (BassTuba und Saxophon) wechselten sie ihre Positionen auf der Bühne und verschafften so dem Zuhörer unterschiedliche Klangeindrücke. Den Abschluss bildetet eine neue Cover-Version des Joy Division Klassikers "Love Will Tear Us Apart".

Bereichert wurde das Konzert durch die Performance von Marc Iwaszkiewicz. Mit seinen Effekten visualisierte er in gekonnter Weise die überaus abwechslungsreiche und unterhaltsame Musik.

Ein wunderbarer Abend! Ach ja - beinahe hätte ichs vergessen: Gegangen ist natürlich keiner. Text&Fotos: bz