Mehr Klaeng denn je |

Neue Klänge, viele Termine und ein Record-Release

Köln, 27.01.2015 | Neue Konzertreihen, Plattenveröffentlichungen und zwei Festivals stehen beim umtriebigen Kölner Klaeng-Kollektiv auf dem Programm. Termine und Besetzungen für dieses Jahr stehen!

Eine große Record Release Night startet heute, Dienstag 27. Januar mit drei aufregenden Bands aus der aktuellen Szene. Zu erleben ist im Kölner Stadtgarten das Nils Tegen Trio, das Christoph Möckel Quartett sowie Sebastian Müllers Peel. Freunde der außerordentlichen Musik sollten sich schon jetzt den 11. März vormerken – da steigt im Stadtgarten die neue Konzertreihe „Klaeng- Die Serie“. Zum Debut steht nichts geringeres als eine Aufführung von Karlheinz Stockhausens Spätwerk-Komposition „Tierkreis“ auf dem Programm und zwar ausgeführt von der Gruppe „Shraeng“. Auch Eigenkompositionen und Improvisationen gehören hier zum Repertoire. Dabei ist außerdem die Formation „Grünen und Michael Moore“.

Und das Kölner Kollektiv verspricht mehr „Klaeng denn je“ im Jahr 2015. Am 2. Mai steigt im Stadtgarten ein weiteres Klaeng Records Release mit "Expressway Sketches - LOVE SURF MUSIC". Am 5. Juli im Odonien gibt es mit dem Summer Klaeng 2015 den „Sommer-Hit“ der Saison. Krönender Abschluss wird dann eine weitere dreitätige Ausgabe des Klaeng-Festivals vom 26. - 28. November sein. Standort ist wieder das Subway.

Das KLAENG-Kollektiv besteht aus sieben jungen Kölner Jazz-Musikern, die in ihrer Musik breit gefächerte Einflüsse improvisatorisch, kompositorisch und frei von Genregrenzen zum Ausdruck bringen. Das Kollektiv wurde im August 2009 gegründet und besteht aus Jonas Burgwinkel, Tobias Christl, Pablo Held, Tobias Hoffmann, Niels Klein, Frederik Köster und Robert Landfermann. Gründe für den Zusammenschluss zu einem Kollektiv sind nach eigenem Bekunden „die Stärkung des Netzwerkes, eine gegenseitige Unterstützung und Selbstorganisation“.

www.klaeng-kollektiv.de