Ein großes Wiedersehen |

Hildener Jazztage 2015 - Best of...

Hilden, 05.04.2015 | Mit einem ausgewogenen Programm mit vielen Musikern aus NRW und internationalen Jazzgrößen feiern die Hildener Jazztage das Festival-Jubiläum. Als kulturelles Gold, must have und Leuchtturm bezeichnete Monika Dörr, Leiterin des Kulturamts, das von Peter Baumgärtner und Uwe Muth in diesem Jahr bereits zum 20. Mal auf die beine gestellte Festival.

Besonders freut es Peter Baumgärtner, dass sich in diesem Jahr auch das Land Nordrhein-Westfalen erstmalig mit einer Förderung beteiligt und WDR 3 diesmal nicht nur mit einer Aufzeichnung dabei ist, sondern die Jazznacht in der Stadthalle mit einer Live-Übertragung adelt.

„Wir wollten damals ein kleines Festival für Jazzliebhaber auf die Beine stellen, das mit anspruchsvoller Musik jenseits des Mainstream sein Publikum erreicht“, erinnert sich der Vollblut-Schlagzeuger und fügt hinzu: „Dass daraus ein so großer Erfolg werden würde, war nicht absehbar und hat mich schon überrascht.“ Heute gehören die Hildener Jazztage zu den renommiertesten Festivals in NRW und verfügen bei Besuchern und Musikern über einen glänzenden Ruf.

Bedanken will sich Baumgärtner aber besonders bei den vielen Musikern besonders aus NRW, die in den ersten Jahren das Festival unterstützt haben. Und so finden die diesjährigen Hildener Jazztage unter dem Titel "Best of..." statt.

In den vergangenen 19 Jahren traten in Hilden mehr als 2500 Musikerinnen und Musiker vor etwa 60.000 Musikfans auf, Jazzgrößen wie Billy Cobham, Randy Brecker, Nigel Kennedy, Barbara Dennerlein, Nils Landgren oder Paul Kuhn gaben sich hier ebenso die Ehre wie Bugge Westeltoft, Joachim Kühn oder die WDR Big Band. Im Laufe dieser Zeit hat sich Hilden zu einer Jazzstadt par excellence entwickelt. Der “Blue Monday”, “QQ JAZZ”, “Capiojazz” sowie die internationalen Jazz-Workshops sind Veranstaltungen die im Jazzgeschehen NRW´s von großer Bedeutung sind.

Vor allem aber zeichnen sich die Hildener Jazztage durch die Beteiligung vieler nordrhein-westfälischer Jazzmusiker aus. Da kann sich so manches andere Festival in NRW ein Beispiel nehmen.

Alle Infos zum diesjährigen Programm findest Du hier...