Dem Nachwuchs verpflichtet |

Spielstättenprogrammprämien NRW 2015

Düsseldorf, 18.12.2014 | Kulturstaatssekretär Bernd Neuendorf zeichnet am Mittwoch (14. Januar) acht Spielstätten des Jazz und Rock für ihre Programme im Winter 2014/15 aus. Die Spielstättenprogrammprämien in Höhe von 5.000 Euro gehen an kleine und mittlere Foren in NRW, die sich besonders dem Nachwuchs in Jazz und Rock sowie den Bands geöffnet haben, welche sich vor allem in ihrer Region betätigen.

Die Spielstättenprogrammprämien wurden vom Landesmusikrat NRW initiiert und getragen, sie werden vom Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport finanziert. Die Gesamtsumme der Prämien ist begrenzt, von daher bedeutet die Nichtberücksichtigung einer verdienten Initiative aus NRW keine Aussage über die Qualität ihrer Arbeit.

Preise zu je 5.000 Euro erhalten: domicil (Dortmund), Jazzkeller (Krefeld), Jazz-Schmiede (Düsseldorf), Klangbrücke Aachen, Loft2nd Floor (Köln), Lokal Harmonie (Duisburg), Ort (Wuppertal) und Weltkunstzimmer (Düsseldorf).

Die Jury bestand aus Christina Fuchs (Musikerin), Thomas Baerens (Referatsleiter Musik, Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport NRW), Dr. Bernd Hoffmann (Redaktionsleiter Jazz WDR3), David Möllmann (Initiative muensterbandnetz.de) und Annette Maye (Musikerin).

Die Jazzredaktion von WDR 3 stellt die Preisträger in der Hörfunk-Sendung „Szene NRW“ vor. Die Auszeichnung der Vertreter der Spielstätten erfolgt am 14. Januar um 19 Uhr im Lokal Harmonie in Duisburg.

Die Veranstaltung ist öffentlich, der Eintritt ist frei. Wegen des begrenzten Platzangebotes, wird um Anmeldung (anmeldung@lmr-nrw.de) gebeten.