Schüler lernen Jazz-Helden kennen |

Buchprojekt im Ernst-Mach-Gymnasium Hürth

Hürth, 10.09.2014 | Sie setzt sich ans Klavier, spielt ein paar Takte und singt dazu. Und die Schüler der Oberstufen-Musikkurse im Ernst-Mach-Gymnasium merken sofort: "Die kann was." "Die" ist Sabine Kühlich, Dozentin am Konservatorium von Maastricht, gelernte Saxophonistin und dem belgischen Rundfunk zufolge eine der talentiertesten Jazzsängerinnen Europas.

Im Rahmen einer Kooperation mit dem Hürther Jazz-Club besuchte Kühlich jetzt zum Auftakt eines Schulprojektes die Musikkurs-Schüler. Der Jazz-Club stellte dabei dem Gymnasium als Dauerleihgabe 15 Exemplare eines neu erschienenen großformatigen Buches mit dem Titel "American Jazz Heroes" zur Verfügung, in dem 50 namhafte Musiker vorgestellt werden. Im Musikunterricht von Thekla Dombois und Annette Brink lernen die Hürther Oberstufenschüler nun verschiedene Jazz-Stile und ihre bekanntesten Vertreter kennen.

Den Autoren von "American Jazz Heroes", Arne Reimer, lernen die Gymnasiasten dann am Freitag, 10. Oktober, persönlich kennen. Er wird um 20 Uhr im Gleueler Jazz-Keller aus seinem Buch lesen und den Schülern sowie allen Interessierten die porträtierten Künstler näher bringen und auch für Fragen zur Verfügung stehen. Bereits einen Tag zuvor, am Donnerstag, 9. Oktober, findet um 18 Uhr eine Vernissage im Bürgerhaus mit Fotografien aus dem Buch statt. In die Ausstellung führt Axel Stinshoff ein, der Chefredakteur und Herausgeber des auflagenstärksten deutschsprachigen Jazzmagazins "Jazzthing".

Reimer stellt in seinem Band unter anderem auch die inzwischen 86-jährige New Yorker Sängerin Sheila Jordan vor, bei der auch Sabine Kühlich gelernt hat. Seitdem sind die beiden Frauen freundschaftlich verbunden und standen auch in Hürth bereits gemeinsam auf der Bühne. Im Rahmen des Schulprojektes werden beide im Oktober auch den Musikunterricht am Ernst-Mach-Gymnasium besuchen. "Es ist mir eine Ehre, den Schülerinnen und Schülern Rede und Antwort zu stehen zum Thema Jazz", verspricht Sheila Jordan.

Und damit sie den Jazz nicht nur in der Theorie studieren, sondern auch hautnah erleben können, bekommen die Oberstufenschüler Freikarten für die kommende 22. Hürther Jazz-Nacht am Samstag, 25. Oktober. Ab 19 Uhr werden dann wieder 14 verschiedene Bands auf acht Bühnen im Bürgerhaus auftreten. Dann gibt es für die Schüler auch ein Wiedersehen mit Sheila Jordan und Sabine Kühlich, die zusammen mit Anne Czichowsky, Laia Genc und Kristin Korb als Frauenband "Lines For Ladies" auftreten werden.