Mit Leib und Seele |

Peter Baumgärtner zelebriert die Hildener Jazztage

Fotos: Anja Steinmann (Foto Baumgärtner)

Hilden, 16.05.2018 | Sich begegnen, einander zuhören, Freude am gemeinsamen Spiel erleben – für Peter Baumgärtner sind das Kernbotschaften des Jazz. Mit Leib und Seele hat sich der professionelle Schlagzeuger dieser einzigartigen Kunstform verschrieben, seit mehr als 20 Jahren leitet er als kreativer Kopf ein Festival, das Kritiker, Musiker und Publikum gleichermaßen begeistert: Die Hildener Jazztage. Immer im Frühsommer zelebrieren hochkarätige Künstler an ganz unterschiedlichen Location alle nur denkbaren Stilrichtungen; so wird die Stadt für fast eine Woche zum „Jazz-Mekka“.

„Bei uns stehen regelmäßig internationale Stars, talentierte Newcomer und renommierte Musiker aus der Region auf der Bühne“, erklärt Peter Baumgärtner das Erfolgskonzept, und ergänzt: „Mir geht es darum, musikalische Grenzen auszuloten und, wenn möglich, zu überschreiten.“

Ob ganz entspannt beim Open-Air-Konzert in der Sonne, in der Stadthalle oder in einer Kirche – vom29. Mai 2018bis zum3. Juni 2018lautet die Devise: Ohren auf, genießen! Denn die 23. Hildener Jazztage erweitern Horizont und Bewusstsein mit einem teuflisch guten Mix aus Bigband-Sound, schweißtreibendem Hammond-Groove, Blues, Soul, Steptanz, meditativer Klanglandschaft, einer Hommage an Charlie Parker und noch viel mehr.

Ein Highlight in diesem Jahr: Die„International Jazznight“mit der WDR Big Band, die unter Leitung des kolumbianischen Pianisten, Komponisten und Arrangeurs Juan Andrés Ospina gemeinsam mit der Vokalistin Magda Giannikou in der Saalmitte und nicht auf der Bühne ihr Konzert gibt. Dazu sind im Vorfeld viele fleißige Hände nötig, um die gesamte Bestuhlung der Stadthalle umzugestalten. So wird die räumlicheTrennung von Musikern und Zuhörern aufgehoben, ein hautnahes Konzerterlebnis ist garantiert!

Mehr zu den Hildener Jazztagen hier...