Buchbesprechung

The Art of Conduction |

Lawrence D. "Butch" Morris

Text: Bernd Zimmermann

Gelsenkirchen, 18.08.2017 | Butch Morris (1947-2013) sagte einmal: "Man habe eher Angst vor einem schwarzen Mann namens Butch, als dass man ihn für seine Kunst umarmen würde". Butch Morris revolutionierte die Art des Dirigierens. Er entwickelte das Prinzip der Conduction® und dirigierten Improvisation.

Für Morris, der mit Musikern wie Bill Frisell Wayne Horvitz, John Zorn, Peter Kowald oder Manfred Schoof spielte, ging es beim Jazz um Spontaneität, Entflammung und Verbrennung. Er erwartete von seinen Ensembles mehr als nur zu swingen und entwickelte neue Formen für die notierte Kompositionen. Er leitete so unterschiedliche Ensembles wie das Orchestra della Toscana, das Orquesta Joven de Andalucía, das Visions Festival Ensemble New York oder das Aquarius Ensemble und die Big Band Nieuwe Muziek in den Niederlanden.

Die Form des Komponierens nannte er „Conduction“. Viele Jahre hat Morris an einem Buch gearbeitet, das seine „Art of Conduction“ für nachfolgende Generationen zugänglich macht. Mit Hilfe vieler Freunde konnte dieses Projekt nun endlich vollendet werden.

Das Buch "The Art of Conduction" ist eine theoretische Einführung sowie ein praktischer Leitfaden für das Dirigieren, als ein Prozess für Ensembles Musik zu machen. Es wurde konzipiert und entwickelt für Komponisten, Dirigenten. und Arrangeure.

Es ist aber auch ein Buch, dass sich gedanklich mit der Art und Weise des Führens und der Kommunikation sowie der Körpersprache mit und gegenüber größeren kreativ arbeitenden Gruppen beschäftigt. Dabei geht es nicht um eine rein theoretische Betrachtung, sondern vermittelt viele konkrete bebilderte Anleitungen und Beschreibungen. So wird jede Geste, jedes Zeichen erklärt und mit ergänzenden Anmerkungen und Hinweisen versehen. Faszinierende Photos des Künstlers bei der Arbeit runden dieses Buch ab.

Das Buch „The Art Of Conduction: A Conduction® Workbook“ von Lawrence D. Butch Morris, editied by Daniela Veronesi, ist bei Karma, New York erschienen. Es hat 224 Seiten und kostet 33,99 Euro.