Jazzatlas Ruhr kommt nun peu à peu!

Wo ist der Jazzatlas Ruhr? - haben wir uns gefragt und uns in der Szene umgehört. So richtig konnte das keiner sagen. Also haben wir uns mit dem Autor Michael Rüsenberg in Verbindung gesetzt und siehe da, wir haben den jazzatlas Ruhr gefunden.

Er kommt seit ein paar Wochen nun endlich peu a peu auch ins Internet. Man findet ihn zwar nicht dort wo er sein sollte und auch nicht so, wie er mal gedacht war.

Premiere hatte der Jazzatlas Ruhr im April 2009 bei der Jazzahead Bremen. Fertig ist er also, muß aber, nachdem mittlerweile seit der ersten Präsentation ein Jahr ins Land gegangen ist, aktualisiert werden.

Natürlich waren wir auch darauf gespannt, was der jazzatlas Ruhr denn ist und ob wir uns mit unserem ambitionieren ruhrjazz.net-Projekt in eine unsinnige Konkurrenz begeben würden. Dazu Rüsenberg: "Der Jazzatlas Ruhr bleibt nur 'latent aktuell'. Er enthält eine strukturelle Beschreibung, und macht insofern auch keine ausgesprochene Werbung für den Jazz im Ruhrgebiet. Er enthält z.B. eine Reihe kritischer Stimmen aus der Szene selbst. Andererseits stellt er die unstreitigen Verdienste selbstverständlich auch dar".

Somit werden der jazzatlas Ruhr und ruhrjazz.net auch nicht in Konkurrenz zueinander treten, sondern sich in idealer Weise ergänzen. Vor allem der, der einen hintergründigen Überblick über den Jazz im Ruhrgebiet bekommen will, findet mit dem Jazzatlas Ruhr ein multimediales Portal mit Musik, Text- und vor allem interessanten Hörbeiträgen, die unbestreitbar Lust auf die Jazzszene im Ruhrgebiet machen.

Hier nun endlich die Links zu den einzelnen Beiträgen:

Jazzatlas Ruhr [Startseite]
Das Ruhrgebiet als geistige Lebensform
Chancen und Risiken I
Chancen und Risiken II
Tourneen
Abwanderung
Epilog
Folkwang
"Take Five" am Hellweg - Unna, Lünen, Hamm
Dinslaken - Der lange Weg aus der Jazz-Diaspora

Wir werden natürlich die Entwicklung des jazzatlas Ruhr regelmäßig weiter verfolgen und darüber berichten.