David Andres | Köln 

David Andres spielt Kontra- und E-Bass und hat seinen Lebensmittelpunkt in Köln. Trotz seines jungen Alters hat er bereits in fast allen Ländern Europas Konzerte gespielt - u.a. bei renommierten Jazzfestivals wie dem North Sea Jazz Festival. Er wurde als Solist beim Jazzfestival Czestochowa (PL) 2011 mit dem 1. Preis ausgezeichnet und gewann mit dem Christian Pabst Trio u.a. den 1. Preis der Amersfoort Jazz Competition 2009. Neben seiner Tätigkeit als konzertierender Musiker arbeitet er als Lehrer für Kontrabass und E-Bass sowie als Dozent bei Jazzworkshops. Im September 2011 hat er sein Studium an der Hochschule für Musik und Tanz in Köln bei Marius Goldhammer (E-Bass) sowie bei Dieter Manderscheid und Michael Gustorff (Kontrabass) mit Auszeichnung abgeschlossen.

Zusammenarbeit mit:

1. Preis als Solist bei Jazzfestival Czestochowa/PL, | 1. Preis beim Amersfoort Jazz Competition/NL mit Christian Pabst Trio | 2. Preis bei Biberacher Jazzpreis mit Christian Pabst Trio

Diskographie:

Christian Pabst Trio - "Days Of Infinity" (2011, Challenge Records) // Darkensemble - "Body with Drawing" (2011) // Oliver Maas Trio - "Liegend" (2012, Jazzsick Records) // Pia Fridhill Sextett - "My Swedish Songbook" (2012, Elkmusic) // Benedikt Hesse Quartett - "BHQ" (2012) // Filippa Gojo Quartett - "Nahaufnahme" (2013, a-jazz) // Hot Club de Cologne (2013) // TangoX - "Tangomotion" (2014) // The Willit Blend - "Rainbow's End" (2014, a-jazz)

 

LIVENEWSREVIEWSREPORTSREZENSIONEN
 

 

 

 



Instrumente:

Kontrabass | E-Bass | Cello

Bevorzugte Stile:

Vocal Jazz | Piano Jazz | Hardbop | Gypsy Jazz | Latin Jazz | Chamber Jazz | Avantgarde | Improvisierte Musik

NRW Formationen:

The Willit Blend