Filippa Gojo | Köln 

Schon als kleines Mädchen bekam Filippa Gojo den Spitznamen "Opernsängerin" angedichtet. Durch Klavierlehrer und Gesangslehrerin der Musikschule ihrer Heimatstadt Bregenz gefördert, konnte man sie schon mit 15 Jahren auf professionellen Jazzbühnen der Bodenseeregion hören. Das Publikum staunte schon damals über das gut entwickelte Formgefühl, die solide Time, die bestechende Intonationssicherheit und die Präsenz und Lässigkeit, mit der sie die Vorzüge ihrer Stimme zur Geltung bringt. Ihre Neugier auf Jazz führte sie zum Studium in Jazzgesang an die Hochschule für Musik und Tanz Köln und nach Amsterdam. Zurück in ihrer Wahlheimat und Jazz-Hochburg Köln finalisiert die 25-jährige Künstlerin derzeit ihren Master und steht mit deutschen Jazz-Größen und Klangkörpern wie der WDR Bigband, sowie ihrem eigenen „Filippa Gojo Quartett“ im Focus der Szene.

Zusammenarbeit mit:

WDR Big Band, Donny McCaslin, Frederik Köster, Sebastian Sternal, Benjamin Schäfer, Bodek Janke, Matthias Schriefl, Jonas Burgwinkel, Steffen Schorn, Christoph Hillmann, Julia Hülsmann, Jens Düppe, Roger Hanschel, Frank Wingold, Hanno Busch, Claus Fischer

Auszeichnungen:

Bundeswettbewerb „Prima la Musica“ 1. Platz 2003 – Bozen, 3. Platz 2004 – Wien Marianne Mendt Jazzwettbewerb 2007 – Innsbruck Sparda Jazz Award 2. Platz 2012 - Düsseldorf

Diskographie:

"Panta Rhei" (Thoneline Orchestra), "Nahaufnahme" (Filippa Gojo Quartett), "Fellowship" (Maxime Bender Orchestra), "Rainbow's End" (The Willit Blend)

 

LIVENEWSREVIEWSREPORTSREZENSIONEN
 

 

 

 



Instrumente:

Gesang

Bevorzugte Stile:

Vocal Jazz | Latin Jazz | Chamber Jazz | Avantgarde | Improvisierte Musik

NRW Formationen:

Filippa Gojo & Sven Decker

The Willit Blend