Tamara Lukasheva | Köln 

Tamara Lukasheva wuchs in Odessa am Schwarzen Meer in einer Musikerfamilie auf, wo sie Klavier und Gesang von Kindesbeinen an lernte und mit ihren Eltern sehr viele Auftritte hatte. Sie schloss in Odessa ihr Gesangsstudium mit Erfolg ab und konzertierte bereits in den großen Konzerthäusern und Philharmonien von Odessa, Kiew, Kharkov, Lvov(Ukraine), Moskau, Rostov-on-Don(Russland) und Varna(Bulgarien) mit namhaften ukrainischen Musikern, ehe sie sich entschied, nach Köln zu ziehen, um dort weiter zu studieren. Momentan leitet sie außerdem ein Quartett mit Kölner Musikern, in dem hauptsächlich ihre eigenen Stücke gespielt werden.

Zusammenarbeit mit:

Kölner Philharmonie, WDR Jazz Köln, Campus Jazz. Musiker: Matthias Schriefl, Bodek Janke, Riaz Khabirpour, Marc Brenken, Clemens Orth, Johannes Bär, Vadim Neselovskyi, Vitalii Zolot

Auszeichnungen:

Siegerin mehrerer internationaler Gesangswettbewerbe, wie Voicinges 2011 in Polen und DoDj in Russland, Finsterwalder Jazz Vocal Wettbewerb 2012 in Deutschland

 

LIVENEWSREVIEWSREPORTSREZENSIONEN
 

 

 

 



Instrumente:

Piano | Gesang

Bevorzugte Stile:

Vocal Jazz | Improvisierte Musik