Sven Decker | Köln 

geb. 1979 (Merzig/ Saar)| 2001-2005: Musikstudium Folkwanghochschule Essen | seit Januar 2011 lebt und arbeitet er in Köln.

Zusammenarbeit mit:

Katrin Scherer, Bernd Oezsevim, Christoph Hillmann, Stefan Scheib, Andreas Wahl, Sebastian Räther, Christian Thomé, Matthias Nowak, Etienne Nillesen, Matthias Goebel, Oliver Maas, Wollie Kaiser, André Nendza, Stephan Meinberg, Tobias Hoffmann, Jan Klare, Hartmut Kracht, Frank Wingold, John Dennis Renken, Frank Gratkowski, Georg Graewe, Dieter Glawischnig, Tobias Klein, Christof Thewes, Patrick Hengst, Dieter Manderscheid, Gunter Hampel...

Auszeichnungen:

2005 und 2008: Preisträger jazzwerkruhr mit "Ohne 4 gespielt drei" & "U.F.O. unidentified flying orchestra" | 2006: Preisträger jazzwerkruhr als Sideman: Oma Heinz (Philipp Schug) | 2013: 2. Platz Finale Neuer Deutscher Jazzpreis Mannheim mit "Ohne 4 gespielt drei"

Diskographie:

Little Bigband: Das erste Band | Little Bigband: a silly kind of walk | Christof Thewes' Little Bigband: Greyhound | André Nendza´s A.tronic "Spectacles"_ 2008 | Ohne 4 gespielt drei: debut_ 2005 | Feinkost Decker_ 2007 | U.F.O. unidentified flying orchestra_ 2008 | Ohne 4 gespielt drei "A40"_ 2009 | Jan Klare´s the Dorf_ 2008 | Katrin Scherer´s THE BLISS_ 2010 | Ohne 4 gespielt drei "Time Trial"_ 2012 | Feinkost Decker "Second Crack"_ 2013

 

LIVENEWSREVIEWSREPORTSREZENSIONEN
 

 

 

 



Instrumente:

Saxophon | Klarinette

Bevorzugte Stile:

Nu Jazz | Avantgarde | Improvisierte Musik

NRW Formationen:

Filippa Gojo & Sven Decker