Florian Herzog | Köln 

Florian Herzog (*1989) studierte Kontrabass zunächst in Maastricht bei Philippe Aerts und dann in Köln bei Dietmar Fuhr und Dieter Manderscheid. Dort ist er aktives Mitglied der Jazzszene und arbeitet mit regionalen und internationalen Größen wie z.B. Michael Moore, Verneri Pohjola, Sebastian Gramss, Christina Fuchs, Rob Bruynen, Sabine Kühlich u.A.

Zusammenarbeit mit:

Seine Mitarbeit in diversen Formationen führte ihn auf Bühnen in Deutschland, Benelux und Italien wo er auf bedeutenden Festivals wie dem "Moers Festival", "Jazz Maastricht", "Jazz Baltica", "Brussels Jazz Marathon" oder dem "Umbria Jazz Festival spielte.

Auszeichnungen:

2013 erhielt er ein Förderstipendium der Yehudi Menuhin Stiftung und 2014 gewann er den Kompositionspreis und war Finalist beim Jazzpreis Biberach mit seiner Band "Turn". Mit seinem Trio "Just Another Foundry" gewann er 2015 den Neuen Deutschen Jazzpreis Osnabrück und 2016 den Jazz-Award Avignon.

Diskographie:

Er veröffentlichte Alben unter anderem bei Jazzhausmusik, AJazz und nun der renommierten "Next Generation" Reihe von JazzThing/DoubleMoon.

 

LIVENEWSREVIEWSREPORTSREZENSIONEN
 

 

 

 



Instrumente:

Kontrabass

Bevorzugte Stile:

Vocal Jazz | Swing | Guitar Jazz | Piano Jazz | Bebop | Hardbop | West Coast Jazz | Gypsy Jazz | Fusion | Latin Jazz | Soul Jazz | Jazz Blues | Chamber Jazz | Jazz Pop | Smooth Jazz | Nu Jazz | Free Jazz | Avantgarde