Johann May | Bonn 

Studium der Jazzgitarre,sowie Kontrabass bei Frank Sichmann und Henk Haverhoek an der „Hoogeschool voor de Kunsten“ Arnheim/Niederlande. Darüber hinaus studierte er am „Instituto Superior del Arte(ISA)“ in Havanna (Kuba), wo er sich mit der Musik Lateinamerikas und klassischer Musik auseinander setzte.

Zusammenarbeit mit:

Dean Bowman (Screaming Headless Torsos), Emilio Morales, Omar Gonzasles (Roberto Fonseca), Michiel Braam, Helmuth Oehring, Jorge Triana, Merlyn Twaalfhoven, Marc Mommaas u.a.

Auszeichnungen:

Gewinner des Futuresounds 2014-Wettbewerbs mit der Band Jin Jim im Rahmen der Leverkusener Jazztage

Diskographie:

JinJim | “Die Ankunft” | 2014 (Neuklang)

 

LIVENEWSREVIEWSREPORTSREZENSIONEN
 
Termin Veranstaltung Ort/Veranstalter
FR
26.01.18

20:00
   Jin Jim
Besetzung: Daniel Manrique Smith (fl) | Johann May (git/synth) | Ben Tai Trawinski (kb) | Nico Stallmann (dr)
 


Eine junge Jazzband gewinnt 2014 bereits den Wettbewerb "Future Sounds" im Rahmen der 35. Leverkusener Jazztage mit hochkonzentriert, aber dennoch locker gespielter Musik für junge Jazzfans.
Kulturhaus Lÿz
Siegen


Veranstalter:
Jazzclub Oase e.V.

 

 

 



Instrumente:

Gitarre

Bevorzugte Stile:

Vocal Jazz | Swing | Piano Jazz | Bebop | Cool Jazz | Hardbop | West Coast Jazz | Gypsy Jazz | Soul Jazz | Jazz Blues | Chamber Jazz | Jazz Pop | Smooth Jazz | Nu Jazz | Free Jazz | Avantgarde | Improvisierte Musik