Johann May | Bonn 

Studium der Jazzgitarre,sowie Kontrabass bei Frank Sichmann und Henk Haverhoek an der „Hoogeschool voor de Kunsten“ Arnheim/Niederlande. Darüber hinaus studierte er am „Instituto Superior del Arte(ISA)“ in Havanna (Kuba), wo er sich mit der Musik Lateinamerikas und klassischer Musik auseinander setzte.

Zusammenarbeit mit:

Dean Bowman (Screaming Headless Torsos), Emilio Morales, Omar Gonzasles (Roberto Fonseca), Michiel Braam, Helmuth Oehring, Jorge Triana, Merlyn Twaalfhoven, Marc Mommaas u.a.

Auszeichnungen:

Gewinner des Futuresounds 2014-Wettbewerbs mit der Band Jin Jim im Rahmen der Leverkusener Jazztage

Diskographie:

JinJim | “Die Ankunft” | 2014 (Neuklang)

 

LIVENEWSREVIEWSREPORTSREZENSIONEN
 
Termin Veranstaltung Ort/Veranstalter
DO
22.11.18

20:00
MercatorJazz

 
   Jin Jim
Besetzung: Daniel Manrique Smith (fl) | Johann May (git) | Ben Tai Trawinski (kb) | Nico Stallmann (dr)
 

   Three Fall & Melane
Besetzung: Lutz Streun (sax/bcl/electr) | Til Schneider (trb/electr) | Sebastian Winne (dr) | Melane Nkounkolo (voc)
 


Zwei Senkrechtstarter des jungen dt. Jazz lassen es krachen: tanzbar, groovy, mixed up mit Hip Hop, Reggae.
Mercatorhalle im CityPalais
Duisburg


Veranstalter:
pressler events

 

 

 



Instrumente:

Gitarre

Bevorzugte Stile:

Vocal Jazz | Swing | Piano Jazz | Bebop | Cool Jazz | Hardbop | West Coast Jazz | Gypsy Jazz | Soul Jazz | Jazz Blues | Chamber Jazz | Jazz Pop | Smooth Jazz | Nu Jazz | Free Jazz | Avantgarde | Improvisierte Musik