Thomas Rückert | Neunkirchen-Seelscheid 

Der Jazzpianist Thomas Rückert (* 1970 in Würzburg) stammt aus einem musikalischen Elternhaus, in dem er den Umgang mit Musik und seinem Instrument dem Klavier schon früh übte. Klavierunterricht erhielt er bereits im Alter von 7 Jahren, ergänzte diesen dann mit 16 Jahren noch durch Saxophon- und Schlagzeugunterricht. Mit 17 hatte er erste Klavierschüler, später auch Musikstudenten und übernahm die Fortbildung ausgebildeter Musiker. So entschied er sich für das Klavier und begann 1990 mit dem Studium an der Musikhochschule Köln bei Rainer Brüninghaus und John Taylor, das er mit dem Aufbaustudiums „Konzertexamen“ zum Abschluss brachte. 1999 reiste er erstmals nach New York zu seinem Bruder Jochen Rückert, der dort bereits seit 1995 lebt. Den Aufenthalt in der Metropole des Jazz erlebte er als inspirierend und bewegend. Neben seiner Tätigkeit als Jazzpianist unterrichtet Rückert an der Folkwang Musikhochschule in Essen, dem Institut für Musik in Osnabrück und der Bergischen Universitä

Zusammenarbeit mit:

Lee Konitz, Mark Johnson, Greg Hutchinson, Donny McCathlin, Greetje Kauffeld, Mark Murphy, Kevin Mahogany, Tony Lakatos, Randy Brecker, Adam Nussbaum, Ack van Royen, Jay Anderson, John Goldsby, Reza Askari, Fabian Arends, Jochen Rückert

Diskographie:

„Debut“ bei JHM records (2002) | „Dust of doubt” bei Pirouet Records (2004) | „Blue in Green“ bei Pirouet Records (2006).

 

LIVENEWSREVIEWSREPORTSREZENSIONEN
 

 

 

 



Instrumente:

Piano

Bevorzugte Stile:

Piano Jazz | Improvisierte Musik

NRW Formationen:

Anne Hartkamp Quartet

Thomas Rückert Trio