Sebastian Müller | Köln 

Jazz hat mit Improvisation zu tun - und das ist was Sebastian Müller macht - auf der Gitarre. Dabei nutzt er das Klangspektrum des Instruments, wie man es im Jazz nicht unbedingt gewohnt ist. Seine musikalische Bandbreite reicht von akustischer Sologitarre über elektronische Klangexperimente, Songs, einem eher akustischen Band - Sound bis hin zu freien, vom Rock beeinflussten Improvisationen, die vor allem von den enormen Sound-Möglichkeiten der E-Gitarre profitieren. Sebastian Müller, der am Berklee College of Music in Boston, USA u.a. bei Mick Goodrick, Wayne Krantz und Hal Crook sowie an der Musikhochschule Köln studiert hat, lotet gerne die Grenzen von dem aus, was als Jazz bezeichnet werden kann. Dabei steht meistens die Improvisation als wahrhaftiger Moment im Vordergrund, den es mit dem Publikum zu teilen gilt. In verschiedenen musikalischen Kontexten offenbart sich dem Hörer dabei stets ein innerstes Selbst des Musikers.

Zusammenarbeit mit:

Thanh Mai Susann Kieu, Colonel Petrov's Good Judgement und C.A.R.

Diskographie:

Sebastian Müller "PEEL" 2014 | Grab Sebastian´s Solo CD "Lupus"

 

LIVENEWSREVIEWSREPORTSREZENSIONEN
 

 

 

 



Instrumente:

Gitarre

Bevorzugte Stile:

Guitar Jazz