Jens Böckamp | Köln 

geboren am 13.01.1986 in Dormagenb 1995 Klarinettenunterricht und erste Orchestererfahrungen, 2000-2003 Saxophonunterricht und Musikschul-Big Band, 2003-2005: Jungstudent bei Prof. Wolfgang Engstfeld an der HfM Köln, 2005-2007: Mitglied im Jugend Jazz Orchester NRW, 2008-2010: Mitglied der Konzertbesetzung des Bundes Jazz Orchesters (BuJazzO), 2005-2010: Saxophonstudium bei Claudius Valk an der HfM Köln und an der Sibelius Akademie Helsinki, u.a. bei Mikko Innanen, Diplomabschluss mit Auszeichnung. 2010-2012 Masterstudium Jazz Komposition/Arrangement“ bei Frank Reinshagen und Joachim Ullrich an der HfM Köln.2013: Gründung des Subway Jazz Orchestra“ zusammen mit Janning Trumann und Johannes Ludwig

Zusammenarbeit mit:

Subway Jazz Orchestra, Cologne Contemporary Jazz Orchestra, Big Band Convention, Ed Partyka Jazz Orchestra, Tom Gäbel & Big Band, [re:jazz], Peter Herbolzheimers Masterclass Big Band, Thoneline Orchestra, BuJazzO, JugendJazzOrchester NRW, Kenny Wheeler, John Taylor, John Hollenbeck, Theo Bleckmann, Hiram Bullock, Dee Dee Bridgewater, Laia Genc, Marc Brenken, Andreas Schickentanz & Refugium, Niels Klein Big Band u.v.a.

Auszeichnungen:

2005: 1. Preisträger Jugend Jazzt“, Finalist beim internationalen Yamaha Saxophone Contest“, -2013: 1. Preis beim BuJazzO-Kompositionswettbewerb in der Kategorie Big Band + Vocalensemble“ -2013: Puplikumspreis mit Jens Böckamps FLOW Quartet“ beim Tremplin Jazz dAvignon

Diskographie:

Jens Böckamp Band - Progression“, Konnex 2010
Riaz Khabirpour Group - The Seeker“, Konnex 2008
Florian Fleischer Quintett - Appletree“, Neuklang Records 2012
Anne-Christine Heinrich Quartet - Just Because“, NRW-Jazz 2012

 

LIVENEWSREVIEWSREPORTSREZENSIONEN
 

 

 

 



Instrumente:

Saxophon | Komposition | Klarinette

Bevorzugte Stile:

Guitar Jazz | Bebop | Cool Jazz | Fusion | Latin Jazz | Jazz Blues | Chamber Jazz | Improvisierte Musik