Rhani Krija | Köln 

Rhani Krija *1971 in Essaouira (Marokko). Seit seiner Kindheit hatte er praktischen Umgang mit der in seiner Heimatregion verbreiteten Gnawa-Kultur und -Musik sowie mit verschiedenen anderen, meist arabisch beeinflussten nordafrikanischen Musikstilen, die seine heutige musikalische Arbeit prägen. Schon früh begann er seine Laufbahn als professioneller Percussionist und spielte zusammen mit einigen der wichtigsten marokkanischen Musiker. Nach einem mehrjährigen Aufenthalt in Frankreich kam Krija 1993 nach Deutschland und lebt seither in Köln. In den letzten Jahren ist er in verschiedenen Fernsehsendungen aufgetreten, u.a. in der ARD-Sendung „Spiel mir das Lied vom Leben“ mit Giora Feidman und Wolf Codera. Er spielte mittlerweile bei zahlreichen Jazz & World Music Festivals in Frankreich, Deutschland, den Niederlanden, Tunesien, Marokko, Argentinien, Slowenien und weiteren Ländern. Krija hält Verbindung zur Musikszene in seiner marokkanischen Heimat und engagiert sich dort.

Zusammenarbeit mit:

Manu Katché, Sting, Herbie Hancock, Chick Corea, Branford Marsalis, Al di Meola, Dominic Miller, Annie Lennox, Placido Domingo, Houssaine Kili, Djamel Laroussi, Omar Sosa, Momo Djender, Avi Avital, Eda Zari, Don Byron, Karim Ziad, Mokhtar Samba, Salif Keïta, WDR Big Band Köln, Vinnie Colaiuta, Dominic Miller, Adel Salameh, Keziah Jones und vielen anderen.

 

LIVENEWSREVIEWSREPORTSREZENSIONEN
 

 

 

 



Instrumente:

Percussion

Bevorzugte Stile:

Guitar Jazz | Latin Jazz | Jazz Pop | Acid Jazz