Stephan A. Mattner | Köln 

Stephan Mattner studierte an der Musikhochschule Detmold klassisches Saxophon und Instrumentalpädagogik und Jazzsaxophon an der Folkwang Essen bei Prof. Hugo Reed und Matthias Nadolny. Während des Studiums war er Mitglied beim Landesjugendjazzorchester NRW und lehrte als Assistenzdozent an der Musikhochschule Detmold. Konzerte führten ihn mit den verschiedensten Formationen und Musikern durch so gut wie alle Clubs und festivals Deutschlands sowie Länder Europas und Australien.

Zusammenarbeit mit:

u.a. Nils Wogram, Gwilym Simcock, Joachim Ulrich, Darcy James Argue, Jürgen Friedrich, Florian Ross, Frank Rheinshagen, Marko Lackner, Christoph Eidens, Niels Klein, Nicolas Simion, Sherisse Rogers, Martin Sasse, Sabine Kühlich, Frank Wunsch, Claudius Valk, Christina Fuchs, Christian Thomé, Caroline Thon

Auszeichnungen:

Halbfinalist bei der International Saxophone Competition beim Internationalen Jazzfestival Montreux.

Diskographie:

2014 | „Focus“ Laia Genc–Stephan Mattner | (Konnex-Records/Berlin)
2011 | „Panta Rhei“ Caroline Thon „Thoneline Orchestra“ | Deutschlandfunk (A-Jazz, distributet by NRW Jazz)
2009 | „Syntax“ (Konnex-Records/Berlin) Stephan Mattner – Jürgen Friedrich – Alex Morsey – Christian Thomé
2003 |„Mattnerhorn“ Stephan Mattner Quartett (NRW Vertrieb) Stephan Mattner –Jona Kümper – Stefan Werni – Michael Peters

 

LIVENEWSREVIEWSREPORTSREZENSIONEN
 

 

 

 



Instrumente:

Saxophon

Bevorzugte Stile:

Swing | Piano Jazz | Cool Jazz | Hardbop | West Coast Jazz | Chamber Jazz | Improvisierte Musik

NRW Formationen:

Stephan Mattner Laia Genc Duo