Ilona Haberkamp | Fröndenberg 

Ilona Haberkamp wurde am 27. September 1957 in Dortmund geboren. Sie erhielt Musikunterricht in Klavier, Querflöte und Saxophon. Nach dem Abitur studierte sie von 1977 bis 1980 Musikwissenschaft und Slawistik an der Ruhr Universität Bochum. Es folgte 1980 bis 1984 ein Studium der Instrumentalpädagogik im Fach Saxophon in Klassik und Jazz an der Musikhochschule Dortmund bei Prof. Rainer Glen Buschmann. Danach studierte sie von 1985 bis 1987 an der Musikhochschule Köln Abteilung Aachen bei Hugo Read und absolviert die künstlerische Reifeprüfung im Fach Saxophon ebenfalls in Klassik und Jazz. In Münster studierte sie von 2009 bis 2011 Musikwissenschaft mit dem Abschluss Master of Arts. Dozentin an der städtischen Musikschule Dortmund für das Fach Saxophon, Klarinette und Querflöte.

Zusammenarbeit mit:

u.a. Ack van Rooyen, Frank Wunsch, Bruno Castellucci, Paul G. Ulrich, Laia Genc, Paul G. Ulrich, Thomas Alkier, Silvia Droste, Kathrin Seiss

Diskographie:

2013 | Ilona Haberkamp Quartet feat. Ack van Rooyen und Silvia Droste | Cool is hipp is Cool - A Tribute To Jutta Hipp | Laika Records 3510295.2
2012 | Multicolore Das Saxophon Quartet | This sweet and merry month
2009 | Paula Dezz Quartet | I remember Paul | Laika Records 3510253.2

 

LIVENEWSREVIEWSREPORTSREZENSIONEN
 

 

 

 



Instrumente:

Piano | Saxophon | Flöte

Bevorzugte Stile:

Vocal Jazz | Swing | Piano Jazz | Bebop | Cool Jazz | Latin Jazz | Chamber Jazz