Julian Wasserfuhr | Hückeswagen 

Julian Wasserfuhr kam im Alter von sieben Jahren durch seinen Vater Gerald, einen Klarinettisten und Musiklehrer, zur Trompete. Er erhielt zuerst Privatunterricht und gewann mit elf Jahren als jüngster Teilnehmer den nordrhein-westfälischen Landeswettbewerb Jugend jazzt. Mit 13 Jahren erhielt er Trompetenunterricht durch Klaus Osterloh. Drei Jahre später wurde Julian Wasserfuhr als jüngster Student im Fach Jazztrompete an der Musikhochschule in Köln bei Andy Haderer aufgenommen. Nach erfolgreichem Abschluss mit Auszeichnung studierte er an der Musikhochschule Dresden bei Malte Burba und Till Brönner. Wasserfuhr spielte in Schul- und Hochschul-Big-Bands sowie im Landesjugendjazzorchester Nordrhein Westfalen und während eines Aufenthalts in Boston als Gastsolist in Phil Wilsons Rainbow Big Band neben Jazzmusikern wie Joe Lovano und Jon Faddis.

Auszeichnungen:

Bei verschiedenen internationalen Wettbewerben erhielt er Solistenpreise, war Gewinner des Yamaha Trumpet Contest 2004.

Diskographie:

Im September 2005 wurde das Münchener Jazzlabel ACT auf die Brüder Roman und Julian Wasserfuhr aufmerksam und veröffentlichte im April 2006 ihre erste CD „Remember Chet“ in seiner Reihe „Young German Jazz“.

 

LIVENEWSREVIEWSREPORTSREZENSIONEN
 

 

 

 



Instrumente:

Trompete

Bevorzugte Stile:

Piano Jazz | Bebop | Cool Jazz | Latin Jazz | Soul Jazz | Jazz Pop | Smooth Jazz | Nu Jazz

NRW Formationen:

Julian & Roman Wasserfuhr Quartett