Tim Isfort | Duisburg 

1967 in Mannheim geboren, in Moers aufgewachsen. Nach starker musikalischer Beeinflussung durch das moers festival und Mitwirkung in zahllosen Moerser Bands studierte er Kontrabass an der Folkwang Hochschule für Musik und am Konservatorium in Arnheim. Seit '91 betreibe er ein Tonstudio. 1995 gründete er das „Tim Isfort Orchester“, ein bis zu 40-köpfiges Orchester mit wechselnden Gastsängern und -sprechern. Parallel arbeite er immer wieder als Kurator (moers festival, RUHR.2010, verschiedene Konzertreihen), Produktionsleiter (Veranstaltungen) und Tontechniker. Von Ende 2008 bis Mitte 2012 war er Künstlerischer Leiter des Traumzeit Festivals in Duisburg. Seit 2010 bin ich als treibende Kraft des ersten Kulturaustauschs mit Myanmar (früher Birma oder Burma) immer wieder für das Goethe Institut oder das Auswärtige Amt in dem südostasiatischen Land.

Zusammenarbeit mit:

Blixa Bargeld, Trilok Gurtu, Katharina Thalbach, Irm Hermann, Christian Brückner, Götz Alsmann, Eva Kurowski, Xala, Ttukunak, Noah Chorny u.v.a.

 

LIVENEWSREVIEWSREPORTSREZENSIONEN
 

 

 

 



Instrumente:

Kontrabass

Bevorzugte Stile:

Bebop | Hardbop | West Coast Jazz | Improvisierte Musik