Eastern Flowers
Trio

„Eastern Flowers“ fühlen sich der westlichen und der indischen Kultur sehr verbunden: Pianist Jarry Singla und Kontrabassist Christian Ramond sind indisch-deutscher Herkunft und mit Ramesh Shotham wird das Trio vervollständigt durch einen Perkussionisten aus der Großstadt Madras, der seit langem in Europa lebt. „Eastern Flowers“ blühen auf, wenn es ihnen gelingt, konzeptuelle Ideen eines Kulturkreises in einen anderen zu übersetzen und so neue, organische Musik zu entdecken, die ihre Ursprünge in den Hintergrund treten lässt. „Eastern Flowers“ mögen die Koexistenz der indischen Trommelsprache Konakol neben westeuropäischer Polyphonie und den treibenden Rhythmen des amerikanischen Jazz, mischen die Klänge von Dholak, indischem Harmonium, Kanjira und Ghatam mit - zuweilen europäisch präpariertem - Klavier und Kontrabass, unternehmen Ausflüge in die Ukraine oder nach Marokko und interpretieren südindische Tempelmusik neu. Neben Festivalkonzerten in Deutschland hat das Ensemble auf Einl

 

LIVENEWSREVIEWSREPORTSREZENSIONEN
 

 

 




Instrumente:

Bevorzugte Stile:

Piano Jazz,

Musiker:

Christian Ramond ( kb ) Jarry Singla ( p ) Ramesh Shotham ( perc )