Engstfeld/Weiss-Quartett
Quartett

Ein Paradebeispiel für erfrischend vitalen, akustischen Modern Jazz stellt das Düsseldorfer Engstfeld/Weiss-Quartett dar. Besonders beeindruckt die Band mit ihrem spezifischen, einmaligen Gruppensound, entstanden durch die langjährige intensive Zusammenarbeit. Besonders die Fähigkeit, verschiedenstes musikalisches Material von Standards, Eigenkompositionen sowie Bearbeitungen klassischer Musik in ein unverwechselbares Klangbild zu verwandeln, wird ihr von vielen Kritikern, Kollegen und Zuhörern bestätigt. Die Fundamente des fast ausschließlich aus Eigenkompositionen bestehenden Programms bilden der energiereiche Hardbop, Einflüsse des Latinjazz und freiere rhythmische Strukturen, wie sie vor allem im modernen Jazz der 70er und 80er Jahre aufkamen. Auf ihre letzte CD »Dichterliebe«, NRW Vertrieb, die ausschließlich aus Bearbeitungen von Robert Schumann Liedern nach den Texten von Heinrich Heine bestand, folgte 2009 mit »Back to Ballads« eine reine Balladenplatte.

 

LIVENEWSREVIEWSREPORTSREZENSIONEN
 
Termin Veranstaltung Ort/Veranstalter
SO
25.02

20:00
Original & Fälschung?

 
   Engstfeld/Weiss-Quartett
Besetzung: Luiza Fatyol (voc) | Yvonne Gesler (p) | Hendrik Soll (dr) | Wolfgang Engstfeld (sax) | Peter Weiss (dr) | Dr. Wolfram Goertz ()
 


Im bewährten Format „Original & Fälschung?“ trifft die Welt der Klassik auf die des Jazz.
Robert Schumann Saal
Düsseldorf


Veranstalter:
Stiftung Museum Kunstpalast

 

 




Instrumente:

Bevorzugte Stile:

Hardbop, Latin Jazz, Improvisierte Musik,

Musiker:

Peter Weiss ( dr ) Wolfgang Engstfeld ( sax ) Hendrik Soll ( p ) Christian Ramond ( kb )